Neuer DFL-Terminplan steht fest

Der Plan, wie die Bundesliga und 2. Liga die Saison beenden will, steht. Am ersten oder zweiten Mai-Wochenende soll es mit dem 26. Spieltag weitergehen. Termine in der Woche bleiben zunächst Nachholspielen vorbehalten. Die Voraussetzung, damit die Pläne Realität werden: Die Gesundheitsbehörden und die Politik geben grünes Licht zur Austragung von Geisterspielen.

Die 36 Klubs der 1. Fußball Bundesliga und der 2. Fußball Bundesliga wollen die ausstehenden neun Spieltage ohne englische Wochen bis zum 30. Juni austragen, sofern es terminlich vereinbart werden kann. Auf diesen Plan verständigten sich die Vereine bei der jüngsten Mitgliederversammlung. Das Konzept sieht vor, am ersten oder zweiten Mai-Wochenende mit dem 26. Spieltag fortzufahren. Unter der Woche soll dann Bremen gegen Frankfurt antreten - es ist das einzige Nachholspiel.

An den folgenden Wochenenden soll die Saison dann mit den Spieltagen 27-34 fortgesetzt werden. Je nach Beginn der Termine wäre dadurch vielleicht nur eine englische Woche nötig, um die Saison inklusive der Relegation bis zum 30. Juni abzuschließen. Weitere Wochenspieltage wären für weitere Spielausfälle nutzbar, für den DFB-Pokal oder die Champions- oder Europa League, die ihre Wettbewerbe bis auf Weiteres verschoben haben.

ZURÜCK
Termine

352.395 Besucher insgesamt  |  221 Besucher gestern  |  138 Besucher heute